Im Fokus der zehnten Gebäude.Energie.Technik: Energieeffizientes Planen, Bauen und Wohnen

Autor: Patricia Pfister , 27.02.2017

Seit 2008 stehen bei der GETEC innovative Produkte und Dienstleistungen von der Gebäudehülle über Anlagentechnik, erneuerbare Energien und Stromspeicherung bis zur ökologischen Haustechnik im Fokus.

Die letzte Ausgabe der Messe fand  vom 17. bis 19. Februar 2017 in Freiburg statt. Von Beginn an drehte sich am „Marktplatz Energieberatung“ alles um produkt- und herstellerneutrale Impuls-Beratungen. „Er zeigt sich mit den insgesamt 4.532 Beratungen der Jahre 2008 - 2016 immer wieder als Messe-­Herzstück, der genau den Nerv der Besucher trifft“, betont Markus Elsässer, Geschäftsführer des Veranstalters Solar Promotion. Neben ihrer typischen Mischung aus Produktpräsentationen und dem „Marktplatz Energieberatung“ war die GETEC auch 2017 geprägt von einem umfangreichen und praxisnahen Rahmenprogramm. Die Veranstaltungen lehnten sich stark an Themen aus der Bau- und Modernisierungspraxis an. Dazu gehörten Fachvorträge und Bauherren- und Nutzerseminare mit hochkarätigen Referenten aus der Praxis. Qualifizierte Energieexperten führten Messe­rundgänge und Fachgespräche zu ausgewählten Themen, ergänzend zum Vortragsprogramm der Messe. Auch 2017 präsentierte die GETEC erneut mehrere Sonderflächen. Bereits zum vierten Mal vertreten waren „Strom erzeugende Heizungen - Mini-Blockheizkraftwerke (BHKW)“, diesmal ergänzt durch Kombination mit Solarthermie und Photovoltaik. Neue Fördermöglichkeiten machen den Einsatz von Blockheizkraftwerken und Brennstoffzellenheizungen für Hausbesitzer und Sanierungswillige wieder interessanter.

Tags: ,

GETEC Messerundgang web2

 

Geführte, themenspezifische Messerundgänge für Messebesucher auf der GETEC.

Foto: Solar Promotion GmbH