messe interalpin: fokus auf die seilbahnbranche

Autor: Patricia Pfister , 24.04.2017

Den Auftakt im heurigen Messegeschehen macht die Interalpin. Zum Skisaisonende wird in Innsbruck vom 26. bis 28. April 2017 auf die Neuheiten der Seilbahnwirtschaft eingegangen.

Somit wird eine frühe Vorschau für die kommende Wintersaison gegeben. In ihren Anfängen in den 1970er-Jahren war die Fachmesse für alpine Technologien eine kleine Produktpräsentation im Rahmen eines Skipistenkongresses. Über 40 Jahre später präsentiert sich die Interalpin als Weltleitmesse der Branche und erwartet in ihrer 21. Auflage Fachbesucher aus über 80 Nationen. Die starke Tourismusregion Tirol und die Ansiedelung von Branchengrößen im Umkreis des Messestandortes schaffen Nährboden für ihre Weiterentwicklung.
Die Zahlen der Österreichischen Seilbahnbranche sprechen eine eindeutige Sprache: aktuell über 700 Millionen Euro Investitionsvolumen, knapp 600 Millionen beförderte Personen im vergangenen Winter und knapp acht Milliarden Euro Bruttoumsatz durch Bergbahnnutzer – das zeigen die aktuellsten Statistiken des Fachverbandes der Seilbahnen Österreichs. „Wenn man bedenkt, dass alleine im Bundesland Tirol über 300 Millionen Euro jährlich in Bergbahnen investiert werden, sagt das einiges über die Bedeutung des Bergtourismus hier im Land aus“, fügt Österreichs Seilbahn-Obmann Franz Hörl hinzu. Für ein Land mit dem größten Alpenanteil aller acht Europäischen Alpenländer sei es deshalb eine besondere Freude und ein Auftrag zugleich, die Weltleitmesse für alpine Technologien in der „Hauptstadt der Alpen“ Innsbruck zu beheimaten. Der internationale Besucheranteil der vergangenen Messe 2015 lag bei über 60 Prozent und umfasste mehr als 80 Nationen, berichtet Innsbrucks Congress- und Messedirektor Christian Mayerhofer: „Die Interalpin ist durch den direkten Kontakt mit den Branchenteilnehmern zu einem Motor für die Branche geworden.“

Mehr als 650 ausstellende internationale Firmen werden die Neuheiten für die Seilbahnwirtschaft, für Einrichtungen zur Erschließung der Bergwelt, für Beschneiungs- und Winterdienstfirmen, für das alpine Sicherheits- und Rettungswesen sowie für alle alpinen Industrien auf der Veranstaltung präsentieren. Zur 21. Auflage der Messe werden über 23.000 Fachbesucher erwartet.

Tags: , , ,

Intera01 web2

 

Die Interalpin findet im Innsbrucker Messegelände statt – eine bessere Location hätte man sich für das Thema Seilbahnwirtschaft auch optisch nicht aussuchen können.

Foto: Interalpin

Intera4 web

 

Gut besucht: Zur diesjährigen Auflage der Interalpin werden über 23.000 Fach­besucher erwartet.

Foto: Interalpin