Kahlbacher Machinery erweitert Produktionsstandort

Autor: Patricia Pfister , 13.02.2018

Dank der hervorragenden wirtschaftlichen Entwicklung investiert das Winterdienst-Unternehmen Kahlbacher in den Um- und Ausbau seines Standortes in Amstetten.

Die Produktionskapazitäten stießen zuletzt aufgrund von mehreren Großaufträgen – unter anderem aus dem skandinavischen Raum – zunehmend an ihre Grenzen. Peneder Businessbau wurde mit einem Produktionszubau von insgesamt 800 m2 Fläche beauftragt. Außerdem wird das Bestandsgebäude teilsaniert und neu strukturiert. Die Gesamtinvestition beläuft sich auf rund zwei Millionen Euro. Die Bauarbeiten starteten im November und werden bei laufendem Betrieb durchgeführt. Nach nur fünf Monaten Bauzeit wird der Neubau laut Plan im März fertiggestellt. Im Anschluss erfolgt die Sanierung des bestehenden Gebäudes. „Die von Peneder entwickelten Pläne berücksichtigen eine flächeneffiziente Bebauung des Grundstücks und enthalten Ausbauszenarien für künftige Erweiterungen“, erläutert Horst Kahlbacher, Inhaber der Toni Kahlbacher GmbH, und ergänzt: „Damit sehen wir unser Firmenwachstum in Zukunft perfekt abgesichert.“

Tags: , ,

Bild 3 Spatenstich Peneder schwarz koenig web2

 

V.l.n.r.: Wilhelm Ellmauthaler (Bauleiter Peneder), Günter Kerzendorfer (Kahlbacher Amstetten), Horst Kahlbacher (Inhaber Kahlbacher), Andreas Zeilinger (Kahlbacher Amstetten), Martin Schumacher (Werkmeister Kahlbacher Amstetten) und Franz Aigner (Projektleiter Peneder) beim Spatenstich.

Foto: Peneder_schwarz-koenig.at