kleiner winterdienst: leise räumt man den Schnee

Autor: Patricia Pfister , 13.01.2020

Wenn demnächst wieder Wege und Einfahrten vom Schnee zu räumen sind, dann schlägt die Stunde der Akkutechnik: Emissionsfrei und gleichzeitig geräuscharm.

Für Landschaftsgärtner ist der Winterdienst eine attraktive Zusatzaufgabe außerhalb der Saison – frühes Aufstehen ist man schließlich gewohnt. Vergeben die Öffentliche Hand oder auch soziale Träger derartige Aufträge, sind darin oft lärmsensible Bereiche spezifiziert: Krankenhäuser, Schulen, Wohngebiete. Der Einsatz von Schneefräsen scheidet damit zwar aus, auf kraftvolle Unterstützung braucht man dennoch nicht zu verzichten. Eine effektive Lösung: Cleanion aus dem Hause Pellenc. Der Vorreiter der Lithium-Ionen-Technologie und Ausstatter professioneller Grünpfleger hat mit dem vielseitigen Geräteträger damit ein Hilfsmittel für jede Jahreszeit im Programm. Reinigt man damit im restlichen Jahr Wege und Plätze von Splitt und Erde oder hält Unkraut im Zaum, bewährt sich das handliche Gerät zum Wintereinbruch als geräuscharmer Schneeräumer.Dabei überzeugt Cleanion sowohl im Handling als auch bei der Performance. Mit dem ergonomisch geformten Bedienbügel führt man das Kehrgerät bequem entlang parkender Autos und Fassaden und nimmt Bordsteine und Schneewehen mit links. Einsatzfreundlich ist auch die Zero-Turn-Antriebs-i automatik, die die Räder bei Bedarf gegenläufig steuert: Der Fahrer kann damit die Cleanion auf der Stelle drehen. Aufschleudernden Eisklumpen oder Steinchen beugt man durch den stufenlos einstellbaren Anpressdruck der Bürste vor. Alle Funktionen lassen sich über das Display am praktischen Bügellenker intuitiv steuern. Mit 100 cm Kehrbreite erfüllt Cleanion für die meisten Kommunen die definierte Mindesträumbreite.     

Akkubetrieben gegen den Schnee    
Dass unterwegs nicht die Power ausgeht, garantiert die nach Herstellerangaben weltweit leistungsstärkste Akkugeneration für handgeführte Geräte, ULiB 1500 und 1200: fünf Stunden mit nur einer Akkuladung, das entspricht rund 6.800 m2 Fläche, ohne den Akku auch nur einmal nachladen oder wechseln zu müssen. Dank Pellenc-Universalkonzept ist die Cleanion auch kompatibel mit ULiB 1100 oder 700, die in vielen Geräteparks schon länger im Einsatz sind. Die Akkus können bedenkenlos auch bei winterlichen Minusgraden betrieben werden. Das Zubehör für die Cleanion ist umfangreich: Über ein einfaches Riegelsystem rüstet man je nach Bedarf Schneeräumschild, Laubschieber, Kehrgut-Sammelbehälter oder Splittschutz-Schürze zu. Schneeketten vergrößern die Traktion der schon von Haus aus griffigen, serienmäßigen Winterräder. Ein Unkrautaufsatz ist im Fachhandel ebenfalls erhältlich.    

Frischen Schnee einfach wegpusten    
Um Autos, Treppen und andere Kleinflächen schnell von frisch gefallenem Schnee zu befreien, greift man zu einem weiteren praktischen Grünpflegegerät von Pellenc, dem Airion 2. Das handgeführte Blasgerät beseitigt lose Flocken und eignet sich auch bestens für die Kontrollgänge bei anhaltendem Schneefall. Dank Schutzklasse IP 54 sind sowohl das Handgerät als auch der Akku 100 Prozent spritzwassergeschützt und machen Einsätze bei jedem Wetter möglich. Airion 2 ist nicht nur das leichteste professionelle Akku-Blasgerät im Markt, sondern entlastet dank eines Pellenc-Patents das Handgelenk selbst bei voller Blaskraft von jeglichen Drehkräften.

Tags: ,

P1804 CLEANION web2

 

Geräuscharm räumen: Mit Kehrmaschine Cleanion klappt das auch in lärmsensiblen Bereichen.

Foto: Pellenc

P1804 CLEANION Aufsatz web

 

Mit Schneeräumschild wird die Cleanion zum Eisbrecher.

Foto: Pellenc