ReGaWatt GmbH errichtet Heizkraftwerk für Schweizer Energieversorger

Autor: Patricia Pfister , 11.05.2017

Gammel Engineering GmbH wurde mit der Planung sowie die ReGaWatt GmbH – ein Generalübernehmer, der individuelle und schlüsselfertige Energiesysteme anbietet – mit der Planung...

...und Errichtung eines Kombi ­Power Systems mit einer Feuerungsleistung von 4.200 kW in Puidoux im Schweizer Kanton Vaud vom Westschweizer Energieversorgungsunternehmen Romande Energie SA beauftragt. Die Anlage erzeugt Heißwasser von 95 Grad für ein Fernwärmenetz sowie in der ersten Baustufe 120 kW elektrischen Stroms über ein direkt befeuertes ORC-Modul, einem dem Wasser-Dampf-Prozess ähnlichen Verfahren mit dem Unterschied, dass anstelle von Wasser ein organisches Arbeitsmedium verwendet wird. In der zweiten Baustufe folgen zwei Gasmotoren mit insgesamt 660 kW elektrischer Leistung. Das Auftragsvolumen des Projekts an ReGaWatt beläuft sich auf rund 3,2 Mio. Euro. Die Gesamtinvestitionen des Bauvorhabens betragen circa 11 Mio. Euro.

„Das Kombi Power System ist ein modulares, flexibel an den Bedarf anpassbares BHKW, das sich stufenweise vom Heiz- zum Kraftwerk aufbauen lässt. Die KWK-Anlage ist dabei nicht auf vorbehandeltes, teures Hackgut angewiesen, sondern verwandelt auch verschiedene Materialien wie Landschaftspflegeholz effizient in Energie“, erklärt Diplom-­Ingenieur Klaus Röhrmoser, Geschäftsführer von ReGaWatt. Das dezentrale Energiesystem erreicht einen sehr hohen Gesamtnutzungsgrad; gleichzeitig zeichnet sich die Anlage durch extrem niedrige Emissionswerte aus, sodass auf eine Staubabscheidung und damit auf eine teure Entsorgung gänzlich verzichtet werden kann.

Tags: , , , , , ,

Brennkammer2

 

Bis zum Jahr 2025 will das Unternehmen Romande Energie SA circa 535 Mio. Euro in den Ausbau der Erneuerbaren Energien investieren. Hier zu sehen: der Vergaser und die Brennkammer (im Bild).

Foto: Gammel