ultra-kompakter e-transporter

Autor: Patricia Pfister , 31.07.2017

„Unsere Eli ist eine fahrbare Energieplattform, die für lokale Nutzung Kleingüter transportieren kann“, erklären die „Väter“ des elektrisch betriebenen Minitransporters, Hans Höllwart und Mario J. Müller.

Mit dem Modell vom steirischen Unternehmen SFL Technologies ging im März das erste heimische Elektromobil in Serienproduktion. Eli bezieht ihre Energie aus Gebäuden mit dezentraler Energieproduktion und bringt diese dorthin, wo elektrische Energie gebraucht wird – auf diesem Weg kann das Fahrzeug auch Kleingüter transportieren. Der Mini­transporter eignet sich damit unter anderem für Zustelldienste im urbanen Raum oder für kommunale Dienste wie zum Beispiel in der Parkbetreuung. „Durch ihre unterschiedlichen Aufbauten ist sie in vielen Bereichen einsetzbar, in denen es nicht so sehr auf Geschwindigkeit ankommt, aber immer noch auf Verbrennungsmotoren zurückgegriffen wird.“ Die maximale Geschwindigkeit beträgt 65 km/h. Neben der Energie von mindestens 32 kWh kann Eli Güter bis zu 800 kg transportieren, die Reichweite ist variabel dimensionierbar und beträgt mindistens 100 km.
Eli bringt für den kommunalen Einsatz die perfekten Voraussetzungen mit: Durch die schmale Bauweise – das Fahrzeug ist 4 m lang, 1,4 m breit und 2 m hoch – und der optionalen Hinterachslenkung kann es auf engen Gehwegen und Bürgersteigen manövrieren. Mit dem speziell angefertigten Allradantrieb und der Einzelradaufhängung überwindet es Steigungen und gewährleistet dabei hohe Sicherheit bei jedem Wetter und auch bei widrigen Fahrbahnverhältnissen. Die eigens entwickelte Fahrerkabine mit der nach unten gezogenen Frontscheibe garantiert freie Sicht für den Fahrer und erhöht dadurch die Arbeitssicherheit. Zusätzlich dazu wurde bewusst auf Mittelkonsolen verzichtet, um das Raumangebot in der Kabine zu maximieren und den Passagieren das beidseitige Ein- und Aussteigen flexibel zu ermöglichen.
Durch die Möglichkeit der Ankopplung eines Transportanhängers kann das Platz­angebot verdoppelt werden. Mit den unterschiedlichen Heckaufbauten wie Kofferaufbau, Pritsche oder Kasten ist Eli für jeden Einsatz zur Müllsammlung, Grünanlagenpflege oder für den Gerätetransport geeignet. Front­aufbauten wie Schneeschild oder Kehrmaschinen ergänzen die Funktionsmöglichkeiten. Auch externe Geräte können mit dem Minitransporter einfach genutzt werden: So sind zwei 230V-Anschlussmöglichkeiten für Geräte wie Heckenscheren oder Rasenmäher eingebaut. Damit ist ein CO2-neutrales und geräusch­armes Arbeiten möglich.

Tags: , ,

eli3

 

Neben Energie kann der elektrisch betriebene Minitransporter Eli auch Güter bis zu 800 kg transportieren.

Foto: SFL technologies GmbH